منتديات يا حسين .. الصفحة الرئيسية
منتديات يا حسين .. الصفحة الرئيسية
موقع يا حسين  
موقع يا حسين
الصفحة الرئيسية لموقع يا حسين   قسم الفيديو في موقع يا حسين   قسم القرآن الكريم (تسجيلات صوتية) في موقع يا حسين   قسم اللطميات (تسجيلات صوتية) في موقع يا حسين   قسم مجالس العزاء (تسجيلات صوتية) في موقع يا حسين   قسم الأدعية والزيارات (تسجيلات صوتية) في موقع يا حسين   قسم المدائح الإسلامية (تسجيلات صوتية) في موقع يا حسين   قسم البرامج الشيعية القابلة للتحميل في موقع يا حسين
العودة   منتديات يا حسين > منتديات باللغات المختلفة > Deutsch Forum
اسم المستخدم
كلمة المرور
التّسجيل الأسئلة الشائعة قائمة الأعضاء التقويم البحث مواضيع اليوم جعل جميع المنتديات مقروءة

المشاركة في الموضوع
 
خيارات الموضوع بحث في هذا الموضوع طريقة العرض
قديم 16-12-2012, 11:17 AM
سنفور مؤمن سنفور مؤمن غير متصل
عضو نشط
 

رقم العضوية : 101745

تاريخ التّسجيل: Sep 2012

المشاركات: 773

آخر تواجد: 12-03-2015 06:42 PM

الجنس:

الإقامة:

Islam antwortet auf die Bedürfnisse der Zeit

Islam antwortet auf die Bedürfnisse der Zeit (1)





Die Geschichte zeugt davon, dass die Menschheit niemals ohne Religion gelebt hat. Dies hat viele Denker dazu veranlasst, über diese Angelegenheit nachzudenken und verschiedene Ansichten hervorzubringen.



Einige materialistische Denker glauben, dass Faktoren, wie die Furcht des Menschen vor der Umwelt, der Grund für das Aufkommen der Religion sei, während andere die sozialen Funktionen der Religion betonen. Aber ein genauer Blick auf die Materie zeigt, dass Religion eines der grundlegendsten Bedürfnisse des Menschen ist.

Der heilige Qur’an stellt die Religion als einen unabdingbaren Teil der menschlichen Natur vor und lädt den Menschen zur Erwiderung dieses innere Bedürfnisses ein.

In der Sure Ar - Rum (30), Vers 30 lesen wir:

„Und so richte dein Angesicht aufrichtig zum Glauben, einer Schöpfung Allahs, zu der er die Menschen erschaffen hat; es gibt keine Änderung in der Schöpfung Allahs; dies ist der rechte Glaube, jedoch wissen es die meisten Menschen nicht.“

Daher wird man laut Qur’an von der menschlichen Natur zum Glauben, das heißt zur Erkenntnis der Prinzipien für ein besseres Leben und deren Praktizierung, geführt.


Islam antwortet auf die Bedürfnisse der Zeit (1)


Da der Glaube manchmal vernachlässigt wird, sind Propheten gesandt worden, um die Menschen an ihre Natur zu erinnern und sie aufzufordern, auf die Stimme in ihrem Inneren zu hören. Die Botschafter Gottes lehrten bestimmte Dinge, welche niemals außer durch die Offenbarung erworben werden konnten. Gott hat durch die Religion Programme gesendet, um die Menschen auf den Weg zu Wohl und wahrer Vervollkommnung zu führen.

In Surah Nahl, ayah 89, the universality of Islam has been considered as one of the reasons for its being everlasting and a seal of the previous religions, "We have revealed the Book to you explaining clearly everything."

Die Gesetze und ausdrücklichen Befehle für dieses Ziel wurden von Religion zu Religion immer perfekter und erreichten mit dem Aufkommen des Islam zusammen mit intellektueller und sozialer Vervollkommnung für die Menschheit ihre höchste Stufe. Wie man weiß, gehört der bleibende Charakter des Islam zu seinen herausragenden Eigenschaften. Die Universalität seiner Lehren hat ihm Ewigkeit verbürgt.

In der Sure Al - Nahl (16), Vers 89 wird die Universalität des Islam als einer der Gründe für sein ewiges Wesen und dafür, dass er das Siegel der vorherigen Religionen ist, angesehen: „Wir haben dir das Buch geoffenbart, um alles klar zu legen.“

Der große Koranexeget Allameh Tabatabai sagt diesbezüglich: „ Der heilige Qur’an ist das Buch der Führung für alle Menschen, und das Wort „alles“ in dieser Aje bedeutet „alle Dinge, die für die Führung notwendig sind“. Alle Lehren, welche das Hervortreten der Schöpfung, die Auferstehung und guten Verdienste sowie den Rat betreffen, dass die Menschen einer Rechtleitung bedürfen, sind im heiligen Qur’an ausgedrückt.“

In einer anderen bekannten Auslegung des Qur’an, dem Tafsir Nemouneh, lesen wir: „ Das (arabische) Wort (für) ,alles‘ in diesem Verszeichen meint alle Angelegenheiten, die für die umfassende Vervollkommnung des Einzelnen und der Gesellschaft nötig sind. Der heilige Qur’an ist keine Enzyklopädie, welche Mathematik, Geografie, Chemie und Physik im Detail beinhaltet.“

Der Qur`an ist demnach ein Ratgeber und eine Satzung für die Gläubigen. Im Anblick der Universalität und Umfassendheit des letzten göttlichen Buches sagte Imam Jafar Sadeq (Friede sei mit ihm), der sechste unfehlbare Nachfolger des Propheten Mohammad (der Segen Gottes ruhe auf ihm und seinen Nachfolgern): „Gott hat den Qur’an nicht für eine spezifische Zeit und nicht für besondere Leute bestimmt. Der heilige Qur’an ist allzeit frisch und für alle Menschen bis zum Tag des Jüngsten Gerichts.“

Es sollte angemerkt werden, dass Universalität der Religion nicht heißen soll, dass die Menschheit keine intellektuelle Forschung bräuchte, um sich selbst und die Welt zu erkennen, sondern es bedeutet, dass im Islam an keinem Punkt gespart wurde, um den Menschen recht zu leiten. Universalität heißt nicht, dass Theorien und Gesetze der verschiedenen menschlichen Wissenschaften von religiösen Texten und Quellen hergeleitet werden können. Auf der anderen Seite ist es ein weiteres inkorrektes Verständnis der Religion, wenn die weiten Gesetze und Lehren des Islam auf Angelegenheiten, die sich auf den Gottesdienst beschränken, reduziert werden.

Der andere wichtige Punkt hinsichtlich der Ewigkeit des Islam ist seine Übereinstimmung mit den Bedingungen der Zeit. Dies heißt nicht, dass sich die islamischen Lehren entsprechend der Zeit ändern, sondern es heißt, dass wann immer es die Zeit erfordert, der Islam zu antworten fähig ist. Jetzt ergibt sich die Frage, wie der Islam mit den Erfordernissen der jeweiligen Zeit umgeht.

Mit der Ausbreitung der menschlichen Kommunikation sind Beziehungen sowohl innerhalb als auch außerhalb menschlicher Gesellschaften komplizierter geworden, und gewiss braucht man neue Gesetze und Regulierungen, um die gegenwärtigen Gesellschaften verwalten zu können. Jemand wird nun möglicherweise wie folgt fragen: „Wie können die unabdingbaren islamischen Gesetze, welche von Gott zum Zweck der Rechtleitung der Menschen geoffenbart worden sind, die Erfordernisse der Zeit erwidern?“

Um diese Frage zu beantworten sollten wir zuerst sagen, dass die menschlichen Bedürfnisse in zweierlei Arten unterteilt sind: die primären und die sekundären.

Die primären Bedürfnisse sind diejenigen, welche in der menschlichen Natur wurzeln. Solange die Menschheit am Leben ist, existieren diese Bedürfnisse und sind beständig. Diese Bedürfnisse schließen Essen, Bekleidung, eine Unterkunft und geistige Bedürfnisse, wie das Bedürfnis nach Gott-Dienen und das Bedürfnis nach Verständigung oder soziale Bedürfnisse wie Zusammenarbeit mit anderen und der Genuss der Freiheit ein.

Aber es gibt bestimmte Erfordernisse, welche ein Ergebnis der ersten Bedürfnisse sind, wie das Bedürfnis nach verschiedenen Werkzeugen und Hilfsmitteln, welche sich von Zeit zu Zeit ändern, sowie das Bedürfnis nach dem Wechsel von sozialen, politischen und kulturellen Beziehungen.

Anhand eines einfachen Vergleichs unter den menschlichen Bedürfnissen nehmen wir wahr, dass die primären Bedürfnisse niemals hinfällig werden, sondern mit den Bedingungen der Zeit neue Formen annehmen. Das islamische System der Gesetzgebung hat für die primären Bedürfnisse feste und für die sekundären Bedürfnisse flexible Gesetze aufgestellt. Die islamischen Regeln und Regulationen, die nach der Natur des Menschen und zu seiner Sicherheit festgelegt wurden, sind zu keiner Zeit und in keiner Ära irgendwelchen Wechseln ausgesetzt, es sei denn der Mensch würde sich von seiner menschlichen Natur entfernen.

Um sekundäre Gesetze erlassen zu können, hat der Islam eine Methode namens „Ejtihad“ zu Hilfe genommen, welche gleichbedeutend ist mit „ intellektuellen und wissenschaftlichen Versuchen zum Verständnis religiöser Regeln“. Der Islam hat es Ulema (Religionsgelehrten) und Rechtsvertretern erlaubt, neue Regeln nach den Erfordernissen der Zeit und auf der Grundlage fester Prinzipien und religiöser Regeln aufzustellen.

http://www.al-shia.org/html/ger/page.php?id=526

الرد مع إقتباس
المشاركة في الموضوع

يمكن للزوار التعليق أيضاً وتظهر مشاركاتهم بعد مراجعتها



عدد الأعضاء الذي يتصفحون هذا الموضوع : 1 (0 عضو و 1 ضيف)
 
خيارات الموضوع بحث في هذا الموضوع
بحث في هذا الموضوع:
 
بحث متقدم
طريقة العرض

قوانين المشاركة
لا بإمكانك إضافة موضوع جديد
بإمكانك إضافة مشاركات جديدة
لا بإمكانك إضافة مرفقات
لا بإمكانك تعديل مشاركاتك

كود [IMG] متاح
كود HTML غير متاح
الإنتقال السريع :


جميع الأوقات بتوقيت بيروت. الساعة الآن » [ 02:26 PM ] .
 

تصميم وإستضافة الأنوار الخمسة © Anwar5.Net

E-mail : yahosein@yahosein.com - إتصل بنا - سجل الزوار

Powered by vBulletin